Erstaunliches aus dem Naturhistorischen Museum


Im Naturhistorischen Museum
wollten die Kinder der LGC erfahren,
welche Tiere Säugetiere sind,
und was das überhaupt bedeutet
 

Säugetiere säugen ihre Babys
mit Muttermilch .
Säugetiere legen keine Eier wie z.B  Vögel.
Aber es gibt Ausnahmen!
 
 Wir kennen viele Säugetiere,
wie das Zebra, den Leopard,

Rentiere  -  ohne rote Nase  :-)

Tiger, Löwen
 das Faultier und viele mehr.
 Fledermäuse sind die einzigen
Säugetiere, die fliegen können.

 Das Känguru ist ein Beuteltier.

 Kängurubabys sind bei ihrer Geburt
ca 2,5 cm groß und kriechen gleich
in den Beutel ihrer Mama.
Dort bleiben sie 3 Monate lang
  und nuckeln Muttermilch.

 Das Schnabeltier ist das einzige
Eier legende Säugetier!

Die Schnabeltiermama legt Eier, 
brütet sie 10 Tage lang aus 
und säugt nachher ihr Baby.

 Der Vogel Strauß ist kein Säugetier.
Er ist der größte Vogel der Erde.
Er hat Flügel, aber er kann nicht fliegen.
Er ist ein Laufvogel und Rekordhalter
im Schnelllauf.

 Der Mondfisch ist auch kein Säugetier.
Er ist Rekordhalter unter den Fischen:

Er legt 300 Millionen winzige Eier,
die so groß wie Stecknadelköpfe sind.

 Die Anakonda ist auch kein Säugetier.
Sie ist Rekordhalter im Mund aufreißen!
Sie kann ein ganzes Schwein auf einmal schlucken.

 Wir staunten noch über mehrere Rekordhalter,

zum Beispiel die Riesenmuschel,

die einen Menschen verschlingen kann,

oder Haie, die Riesenkrake
und den Riesenoktopus.
 
 Rekordhalter im Weitsprung:
der Floh ! 
 Er ist nur ca 1 mm groß 
und kann ohne Anlauf fast 1 m weit springen.
Nach so viel spannenden Informationen,
gönnten wir uns eine Esspause
im Kunsthistorischen Museum
 und beschlossen
noch oft in dieses interessante Haus zu kommen!